Treffen in Montabaur

 

Im  schönen Westerwald da pfeift der Wind so kalt.

Trotzdem entschlossen wir uns für ein Treffen bei Montabaur.

Anreisetag war Freitag den 27. April 2007. Als wir ankamen waren die meisten Teilnehmer schon anwesend, naja zumindest die Rentner und Urlauber. Ein Zelt brauchten wir nicht aufstellen da die Sonne es auch bei diesem Treffen gut mit uns meinte.

Den Imbiss zur Begrüßung ließen wir uns gut schmecken. Gemütlich in Decken gehüllt, -weil: wie gesagt Abends im Westerwald der Wind pfeift kalt-, ließen wir bei netten Gesprächen einem Gläschen Wein oder Bier den Abend ausklingen.

Samstags war dann zur freien Verfügung aber zur Kaffeetafel fanden sich alle Camper wieder auf dem

Campingplatz ein. Denn da gab es leckeren Marmorkuchen und Nussecken aber bitte mit Sahne.!!

Gegrillt wurde auch zweimal. Den höchsten Berg (Hügel) bei Montabaur haben wir erklommen, Schwitz, Schwitz!!.

Einen kleinen Ausflug ins Kannebäckerland machten wir gemeinsam. Nur zwei “Wachhunde”  ließen wir auf dem Platz zurück wau wau waren die wachsam.

Abends wärmten wir uns dann am Schwedenfeuer.

Einen Strohwitwer hatten wir auch dabei. Das nutzte die Damenwelt um ihn beim  gemeinsamen Frühstück zu verwöhnen.

Wie alles schöne so ging auch dieses gemütliche und erholsame Treffen am 1. Mai zu Ende. Am Nachmittag bei immer noch schönen Wetter  mussten wir leider wieder nach Hause fahren.

Nur zwei Familien blieben noch im schönen Westerwald.

 

 

 

 

Margret Herrmann, 23.05.2007

 

Und hier die Bilder von dem Treffen in Montabaur, die uns Manfred Bienen zur Verfügung gestellt hat: